Medienverleih Innsbruck
 anmelden
 Warenkorb

 Zurück zur Suche
 Ein Augenblick Leben
Wirtschaften im Ordenscharisma  


Orientierung ORF v. 10.2.2019
Erinnerungen an Abraham
Das katholisch-muslimische Verhältnis

DVD,  2019, 8 Min. | Signatur: 109941


"Die Zukunft liegt entweder im interreligiösen Dialog oder die Religionen werden zur Gänze an Bedeutung verlieren", so der islamische Theologe Zekirija Sejdini. Daher ist auch aus seiner Sicht die Reise des Papstes nach Abu Dhabi - die erste eines Papstes in die Vereinigten Arabischen Emirate - von großer Bedeutung. Auf dem Prüfstand steht dabei wieder einmal das katholisch-muslimische Verhältnis. Der Blick in die Geschichte zeigt, wie wandelbar das Bild des Islam in Europa war und ist. Auf Faszination folgte Angst, es gab Phasen romantischer Verklärung des "Morgenlandes", dann wieder - wie auch in jüngster Zeit - eine mehrheitlich abwertende Sicht auf den Islam. Was die römisch-katholische Kirche anbelangt, so war das Zweite Vatikanische Konzil (1962 bis 1965) von großer Bedeutung: Im Konzilstext "Nostra Aetate" betont die römisch-katholische Kirche die Gemeinsamkeiten von Juden, Christen und Muslimen in der Tradition des gemeinsamen Glaubensvaters Abraham. Daraufhin begann ein intensiver interreligiöser Dialog, der durch Ereignisse der vergangenen Jahrzehnte, vor allem durch die Terrorakte am 11. September 2001, aber auch durch die so genannte "Regensburger Rede" von Papst Benedikt XVI. immer wieder auf die Probe gestellt wurde.

Schlagworte: Interreligiöser Dialog, Christentum, Islam, Religionen, Weltreligionen;
Eignung: ab 14

In den Warenkorb legen   |