Medienverleih Innsbruck
 anmelden
 Warenkorb

 Zurück zur Suche
 Ich hab noch Auferstehung
Home Sweet Home  

I Slam. Wortkünstlerin und Muslima
DVD,  2017, 17 Min | Signatur: 109879


Eine Dokumentation gegen Vorurteile
Sie ist jung, modern und gläubig. Für Amira, Poetry-Slammerin und Muslima, bedeutet das keinen Widerspruch. Im Gegenteil, eigene, rhythmische Gedichte auf der Bühne zu präsentieren, ist für sie wie Brücken zu bauen, aufzuklären, neue Perspektiven zu zeigen. Mit Vorurteilen kennt sich die junge Frau aus. Ihre Eltern stammen aus Eritrea und dem Jemen, sie selbst wurde in Deutschland geboren, trägt seit ihrem 14. Geburtstag ein Kopftuch und weiß, wie es sich anfühlt, für ungebildet und unterdrückt gehalten zu werden.

Über soziale Medien hat Amira den Berliner Verein "i,slam" kennengelernt, eine muslimische Variante des allgemein beliebten "Dichter-Wettstreits" vor Publikum, bei dem man selbst verfasste Beiträge performt, und ist seitdem als Wortkünstlerin aktiv. Die reflektierte Studentin lebt ihre Devise, dass es schon immer die bessere Lösung gewesen sei, mit den Menschen statt über sie zu sprechen.

Für die Filmbetrachter dürfte es spannend sein, sich selbst bei möglichen stereotypen Vorstellungen zu ertappen und zu merken, wie wichtig und bereichernd es ist, genau hinzuschauen und hinzuhören. Denn das mit der Religion ist, wie auch Amira einmal sinngemäß sagt, nur eine unserer vielen Facetten und Rollen als Frauen oder Männer, als Schüler oder Studenten, als Menschen in der oder jener Berufsgruppe.

Die vielseitigen Arbeitsmaterialien enthalten Unterrichtsideen sowie Info- und Arbeitsblätter für die Schulfächer Deutsch und Religion in der Sekundarstufe 1 und 2.

Schlagworte: Muslime, Poetry Slam, Vorurteile, Kunst, Zeitgeist
Topographie: Reportage, Dolumentation
Altersangabe: LE
Eignung: ab 12
Regie: Marina Schulz
Externer Link: https://www.evmedienhaus.de/shop-und-verleih/produktliste/shop/dvds-dvd-complett/i-slam-wortkuenstlerin-und-muslima/

In den Warenkorb legen   |