Medienverleih Innsbruck
 anmelden
 Warenkorb

 Zurück zur Suche
 Roads
Der letzte schöne Tag  

24 Wochen
DVD,  2016, 103 Min. | Signatur: 109632


Astrid und Markus stehen mit beiden Beinen fest im Leben. Astrid lebt und liebt ihren Beruf als Kabarettistin, ihr Mann und Manager Markus unterstützt sie besonnen und liebevoll. Doch als die beiden ihr zweites Kind erwarten, wird ihr Leben aus der Bahn geworfen: Bei einer Routineuntersuchung erfahren sie, dass das Baby schwer krank ist … Je mehr Zeit vergeht, desto klarer erkennen sie, dass nichts und niemand ihnen die Entscheidung abnehmen kann, die eine Entscheidung über Tod und Leben ist.

Der sensible und eindrucksvolle Film wirft viele Fragen auf. Die Möglichkeiten der pränatalen Diagnostik führen einerseits dazu, dass kranken Kindern direkt nach der Geburt geholfen werden kann. Andererseits stellen sie in Verbindung mit dem Recht auf Spätabtreibung die Eltern vor eine schwierige Frage. Vor allem die Mutter, in deren Körper das Kind wächst und die sich, rechtlich gesehen, als einzige für eine Abtreibung entscheiden kann, steht unter Druck. Letztlich muss sie beurteilen, ob sie das Leben ihres Embryos für lebenswert hält oder nicht.

DVD Video-Ebene: Film in 9 Kapiteln: 1 Die Diagnose, 2 Ein »Downie«?, 3 Wir schaffen das!, 4 Der Herzfehler, 5 Zweifel, 6 Die Krise, 7 Wessen Entscheidung?, 8 Die Spätabtreibung, 9 Zurück ins Leben
DVD Rom-Ebene: Infos zum Film und zu den Materialien, Didaktisch-methodische Tipps, 6 Infoblätter, 7 Arbeitsblätter, 10 Szenenbilder, Presseheft, Medien- und Linktipps, A-Z

Medium auf LEON


Schlagworte: Abtreibung, Behinderung, Down-Syndrom, Familie, Feminismus, Inklusion, Medizin-Ethik, Menschenbild, menschliche Würde, Partnerschaft, Präimplantationsdiagnostik, Pränataldiagnostik, Recht auf Leben, Schwangerschaftsabbruch, Spätabtreibung, Trisomie 21
Topographie: Spielfilm, Drama
Altersangabe: 12
Eignung: ab 16
Regie: Anne Zohra Berrached
Externer Link: https://www.matthias-film.de/filme/24-wochen/

In den Warenkorb legen   |