Medienverleih Innsbruck
 anmelden
 Warenkorb

 Zurück zur Suche
 Der ganz normale Rassismus
Grenzerfahrung Nahtod  


Im Zentrum ORF II v. 27.09.2020
Mein Leben - mein Tod
Der schmale Grad beim Thema Sterbehilfe

DVD,  2020, 58 Min. | Signatur: 100169


Es ist eine der heikelsten gesellschaftspolitischen Fragen, die derzeit den Verfassungsgerichtshof in Österreich beschäftigt. Vier Antragssteller, darunter zwei Schwerkranke und ein Arzt, wollen die Strafbarkeit der "Tötung auf Verlangen" und der "Mitwirkung am Selbstmord" kippen. Haben Menschen das Recht, sich das Leben zu nehmen und hierbei auf Hilfe Dritter zurückzugreifen? In Deutschland wurde das Verbot geschäftsmäßiger Sterbehilfe im vergangenen Februar von den Verfassungsrichtern gekippt. Hat das Signalwirkung auf Österreich? Die Ärztekammer, Vertretungen aus Psychotherapie, Psychiatrie, Hospizwesen, der Behindertenrat sowie der Seniorenbund und die katholische Kirche sind strikt dagegen. Sie befürchten bei einer liberalisierten Sterbehilferegelung ein Missbrauchspotenzial. Dagegen sehen Befürworterinnen und Befürworter im Verbot der Sterbehilfe eine Verletzung diverser Grundrechtsbestimmungen wie das selbstbestimmte Lebensende. Gibt es ein Recht auf selbstbestimmtes Sterben? Gibt es in Österreich ausreichend Möglichkeiten, um ein menschenwürdiges Sterben auf z. B. Palliativstationen zu gewährleisten? Ist die Befürchtung, dass der Druck für Leidende steigt, berechtigt? Welchen Gewissenskonflikten sind Angehörige und die Ärzteschaft ausgesetzt? Wie schmal ist der Grat beim Thema Sterbehilfe?

Schlagworte: Sterbehilfe, Tod, Sterbebegleitung, Selbstmord, Tötung auf Verlangen
Adressaten: A(9-13);Q
Eignung: ab 14
Regie: Claudia Reiterer

Aus dem Warenkorb entfernen   |